Loading…

ExTEND

Engineering von Dienstleistungssystemen für nutzergenerierte Dienstleistungen
Dienstleistungen „von Nutzern für Nutzer“ für wirksamere Softwareeinführungen

Kick-Off Treffen in Hamburg

Wie können Nutzer anderen Nutzern Dienstleistungen anbieten und dadurch zu einer wirksameren Softwareeinführung beitragen?
Wie müssen Dienstleistungssysteme für nutzergenerierten Dienstleistungen gestaltet werden?

Diese und weitere Fragestellungen aus dem Bereich des Service Systems Engineering und des Anwendungsfelds Softwareeinführung wird das Verbundprojekt ExTEND in den nächsten drei Jahren nachgehen.

Am 04. November 2015 fand in Hamburg das Kick-Off Treffen für das Verbundsprojekt “Engineering von Dienstleistungssystemen für nutzergenerierte Dienstleistungen” statt. Während der Projektlaufzeit werden sich die Universitäten Erlangen-Nürnberg, Kassel und Hamburg zusammen mit Partnern aus der Praxis mit Fragen der Akzeptanzsteigerung und der gezielten Einbindung von Nutzern in den Softwareeinführungsprozess befassen. Das Ziel ist der Aufbau eines Dienstleistungssystems das Dienstleistungen “von Nutzern für Nutzer” für wirksame Softwareeinführungen ermöglicht. Dazu werden neben konkreten, in mehreren Iterationen pilotierten Ergebnissen, zentrale Erkenntnisse für das junge Forschungsfeld Service Systems Engineering gewonnen.

Auf der Tagesordnung standen neben der Vorstellung der Partner und den konkreten Zielen auch die Abstimmung und der Start der inhaltlichen Bearbeitung der ersten Arbeitspakete.

 

IMG_6703

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
628